Poul Volther 1918 - 2001

Poul Volther kommt aus einer Architektenschule, die ihre Inspiration aus der Kunst- und Handwerksbewegung bezieht. Dadurch ist ihm der Herstellungsprozess genauso wichtig wie das Endprodukt. Volthers Fokus lag in der Funktionalität der von ihm geschaffenen Designikonen, Ästhetik war für ihn zweitrangig. Er verbrachte einen Großteil seines Lebens als Ausbilder an der Dänischen Schule für Kunst und Handwerk, die er als Meistertischler abschloss.
Er war in der Lage, die Schwerpunkte von Handwerksqualität an viele Generationen von dänischen Designern weiterzugeben. Sein größter Erfolg war der Corona Sessel, der 2002 in Kopenhagen den europäischen Staatschefen beim Europa Gipfel als Sitzgelegenheit diente. Die vier einzelnen Rückenpolsterungen schmiegen sich der Form des Körpers an und kreieren so ein bequemes Sitzgefühl. Ursprünglich 1964 von Erik Joergensen entworfen, war der Corona Sessel bereits in den 60er Jahren ein beliebtes Sitzmöbel und war daraufhin in einer Reihe von Film- & Fernsehproduktion zu begutachten.

Poul Volther

In absteigender Reihenfolge

Gitter  Liste 

3 Artikel

In absteigender Reihenfolge

Gitter  Liste 

3 Artikel