1. Piet Hein Super Ellipse Tisch
  2. Piet Hein Super Ellipse Tisch
  3. Piet Hein Super Ellipse Tisch
−50%Rabattgutschein

Hover the image to view full picture

Pan the image to view full picture

Piet Hein Super Ellipse Tisch

Verfügbarkeit: please choose an option

Regulärer Preis: 1.898 €

Rabattpreis: 949 €

Bis zu
70% reduziert

Beschreibung

  • Schlichtes Design von 1968
  • Stilvoll und praktisch
  • Hochwertige Verarbeitung

Piet Hein Super Ellipse Tisch

Piet Heins Super Ellipse Tisch folgt den einfachen und funktionalen Prinzipien dänischem Designs. Die Inspiration hinter diesem praktischen Tisch stammt von einem elliptischen Kreisverkehr in Stockholm, der den Verkehr in der Stadt erleichtern sollte. Der Super Ellipse Tisch wurde 1968 entworfen und zeichnet sich durch seine geschmeidige und schlicht gehaltene Oberfläche und die schlanken Stuhlbeine aus, die sich raffiniert nach oben hin aufteilen und so eine stilvolle Stütze bieten. Die stabile Tischkonstruktion und die beständige Oberfläche machen aus dem Design ein ideales Stück für jede Privat- oder Büroumgebung.

JustDesign.shop produziert die ovale Tischoberfläche mit einer Holzverkleidung in schwarzem oder weißem Lack. Die Y-förmigen Beine sind aus poliertem rostfreiem Stahl gefertigt. Der Super Ellipse Tisch ist in zwei Längen erhältlich und passt perfekt zu der Jacobsen Serie 7 Stuhlreihe und dem Wire Chair.

Zusatzinformation

Artikelnummer 5764
Material Lacquer coating / Stainless steel
Höhe 73 cm
Tiefe 120 cm
Länge 180 / 220 cm

About the Designer

Piet Hein

Piet Hein
Piet Hein, geboren 1905 in Kopenhagen, ist weltweit einer der bekanntesten Dänen des 20. Jahrhunderts. Nach seinem Studium der schönen Künste und theoretischen Physik übte sich Hein sowohl als Künstler als auch Wissenschaftler. Hein war Erfinder, Autor, Dichter, Mathematiker und – vor allen Dingen – ein renommierter Designer. Er verknüpfte all diese Tätigkeiten und wurde so für sein „architektonisch-poetisches Design“ bekannt.
Hein selbst glaubte daran, dass „Kunst eine Lösung für Probleme darstellt, welche erst nach der Lösungsfindung formuliert werden können“. Seine mathematische Begabung brachte die Idee der Superellipse hervor. Diese geometrische Figur liegt zwischen Kreis und Viereck, Ellipse und Rechteck. Die Figur der Superellipse fand in der Stadtplanung Stockholms und im Möbeldesign Verwendung. Hein war ferner auf der Suche nach klarem literarischem Ausdruck in seiner Tätigkeit als Dichter und Autor. Mit dem Pseudonym Kumbel Kumbell schrieb er zahlreiche Kurzgedichte, auch als „Gruks“ bekannt. Mit diesen Kurzgedichten zielte er darauf ab, den Alltag zu umschreiben. Die „Gruks“ sollten kleine Manuale für die Schönste aller Künste sein: dem Leben.
Vor seinem Tod im Jahre 1996 wurde Hein für seine Arbeit sowohl national als auch international anerkannt und gefeiert. Dänische Auszeichnungen inkludierten u.a. den „Industrial Design-prize“ (1971), „Medal Ingenio et Arti“ (1985) und die jährlich stattfindende Vergabe des „Danish Design Council“ (1989). Internationale Anerkennungen waren u.a. Die gute Industrieform (1971) und auch „Nobel Lecturer“ (1983).