1. Grant Featherston Ottomane
  2. Grant Featherston Ottomane
  3. Grant Featherston Ottomane
  4. Grant Featherston Ottomane
  5. Grant Featherston Ottomane
  6. Grant Featherston Ottomane
−50%Rabattgutschein

Hover the image to view full picture

Pan the image to view full picture

Grant Featherston Ottomane

Verfügbarkeit: please choose an option

Regulärer Preis: 598 €

Rabattpreis: 299 €

 
  • Anthrazit/Dunkelgrau Anthrazit/Dunkelgrau
  • Blau Blau
  • Hellgrau Hellgrau
  • Rot Rot
  • Schwarz Schwarz
  • Weiß Weiß
 
Bis zu
70% reduziert

Beschreibung

  • Kultiges Design aus 1951
  • Mit bekannter 'Contour' Form
  • Erhältlich in einer Auswahl verschiedener Materialien, Versiegelungen und Farben
  • Attraktiv angeschrägte Beine

Grant Featherston Ottomane

Der Ottoman mit seinem kultigen und zeitlosen Design ist ein stolzer Teil der berühmten Contour Serie des australischen Designers Grant Featherston. In seiner Heimat bereits mit dem renommierten Good Design Award ausgezeichnet, war Featherston besonders für seine Faszination für die Natur bekannt, die seine beeindruckende Kollektion prägte. Für sich bereits ein inspirierendes Design, ist dieses inspirierende Design die perfekte Ergänzung zu dem Grant Featherston Stuhl mit seiner kurvigen offenen Form, den wunderschön angeschrägten Beinen, der hochwertigen Polsterung und dem Rahmen aus natürlichen Materialien. Gefertigt mit einer bequemen Schaumstoffpolsterung für maximalen Komfort, ist der Ottoman ein absolutes Muss für jeden Liebhaber von individuellen und kunstvollen Möbeln.

JustDesign.shop produziert diesen modernistischen Designklassiker in einer Auswahl verschiedener Materialien, Versiegelungen.

Zusatzinformation

Artikelnummer 14472
Höhe 45 cm
Breite 65 cm
Tiefe 40 cm

About the Designer

Grant Featherston

Grant Featherston
Grant Featherston, geboren in Australien, Victoria (Geelong), besuchte keine Universität, sondern war stattdessen Autodidakt und brachte sich seine Fertigkeiten beim Bau von Beleuchtungsmitteln und Glasscheiben selbst bei. Nach seinem Wehrdienst im Zweiten Weltkrieg wurde er für seine charakteristischen Möbel bekannt: bequeme Stühle und Liegen. 1951 fertigte er dann erstmalig seine bekannten Schalensitze aus Sperrholz. Fünf Jahre später eröffnete er seinen Showroom Featherston Contract Interiors, 1957 war er Berater bei Aristoc Industries, bis zum Jahr 1970.
1965 startete Featherston Kollaborationen mit seiner Frau und Designerin Mary. Zusammen ließen sie sich von der Natur inspirieren und setzten ihre Eindrücke in den organischen Formen ihrer Möbel um. Wenige Jahre später beauftragte Robid Boyd Featherston mit einem Projekt für den Australian Pavilion auf der Expo 67 in Montreal. Featherston fertigte daraufhin den sogenannten Talking Chair (sprechenden Stuhl): sobald sich jemand auf den Stuhl setzte, wurden Tonaufnahmen mit australischen Themen in Englisch & Französisch abgespielt.
Featherston erhielt diverse Preise für seine Arbeit, darunter den Good Design Award. Darüber hinaus war er Gründungsmitglied der Society of Designers for Industry.